Distanzlernen

& Iserv

 

Digitaler Tag

der offenen Tür

 

Fordern

& Fördern

 

Schwerpunkt 

Sprache

 

Schwerpunkt 

MINT

 

Schwerpunkt 

Musik & Kunst

 

Tag der offenen Tür

Impressionen vom Tag der offenen Tür Samstag, 10.15 Uhr - Das Pädagogische Zentrum füllt sich…

MINTUS an der HBG

Verleihung der MINTuS-Zertifikate endete mit einem Knall Den Schülerinnen und Schülern, die am 1.…

Einschulung

Einschulung des neuen 5. Jahrgangs Auch in diesem Jahr konnten Frau Gith als Schulleiterin und Her…

Schulgarten der HBG

Impressionen aus dem Schulgarten…

Das Ferry-Projekt

Impressionen vom Ferry-Project Seit 2004 nimmt die HBG-Crew ihre Schülerinnen und Schüler des 6. J…

Musik an der HBG

Auftritte und Konzerte

Globalisierung

Globalisierungsseminar des 10. Jahrgangs Am 04. Februar 2019 begann das Globalisierungsseminar des…

Verabschiedung 13. Jahrgang

Impressionen von der Verabschiedung des 13. Jahrgangs   Schulleiter Tobias Schnitker ver…

Verabschiedung 10. Jahrgang

Impressionen von der Verabschiedung des 10. Jahrgangs Mit einer großartigen Show verabschiedet…

Skifahrt

Skifahren an der HBG Liebe Schülerinnen und Schüler, es freut uns sehr, dass sich so viele von e…

Sport an der HBG

Impressionen vom Sportfest Angefeuert von ihren Klassenleitungen und unterstützt du…

Unsere Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs nahmen am Ende des Schuljahres 2018/19 im Rahmen des Physikunterrichts zum Thema Energieversorgung an einer Exkursion des Stauwehrs am Kemnader See teil.

Der Fokus lag hierbei auf dem Wasserkraftwerk, welches im Oktober 2011 in Betrieb genommen wurde. Das Kraftwerk arbeitet mit einer Kaplanturbine und erzeugt somit bis zu 3,5 Mio. kWh Strom jährlich. Die von ihm gelieferte Energie reicht für umgerechnet etwa 1200 Haushalte.

Nach einer Einführung in die Aufgaben und Funktionsweise eines Stauwehrs im Kontrollraum der Anlage, sowie Erläuterung der einzuhaltenden Richtlinien zum Betrieb eines Kraftwerks durch Frau Ameely, die Referentin des Ruhrverbands, besichtigten die Schülerinnen und Schüler zunächst den Maschinenraum der Anlage. Die Kaplanturbine befindet sich dort, welche man selbstverständlich im Betrieb nur von oben sehen kann. Anschließend wurde die Führung in der Staumauer, d. h. unter Wasser, fortgesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler sahen dort die Technik, mit der die Stauwehre bei Bedarf geöffnet und geschlossen werden, wodurch die Kaplanturbine angetrieben wird.

Zum Schluss wurde die Exkursion durch die Besichtigung der Außenanlage, zu welcher der Bagger sowie die Fischtreppe gehört, abgerundet.