Schwerpunkt MINT

 

Schwerpunkt Sprache

 

Informationen zur Unterstufe (Jg. 5-7)

 

Informationen zur Mittelstufe (Jg. 8-10)

 

Informationen zur Oberstufe (EF, Q1, Q2)

 

Musik an der HBG

Musik an der HBG…

Auftritte und Konzerte

Sport an der HBG

Sport an der HBG…

Impressionen vom Sportfest Angefeuert von ihren Klassenleitungen und unterstützt du…

Verabschiedung 10. Jahrgang

Verabschiedung 10. Jahrgang…

Impressionen von der Verabschiedung des 10. Jahrgangs Mit einer großartigen Show verabschiedet…

MINTUS an der HBG

MINTUS an der HBG…

Verleihung der MINTuS-Zertifikate endete mit einem Knall Den Schülerinnen und Schülern, die am 1.…

Verabschiedung 13. Jahrgang

Verabschiedung 13. Jahrgang…

Impressionen von der Verabschiedung des 13. Jahrgangs   Jahrgangsfoto Abiturientia 2018.…

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür…

Impressionen vom Tag der offenen Tür Samstag, 10.15 Uhr - Das Pädagogische Zentrum füllt sich…

Das Ferry-Projekt

Das Ferry-Projekt…

Impressionen vom Ferry-Project Seit 2004 nimmt die HBG-Crew ihre Schülerinnen und Schüler des 6. J…

Globalisierung

Globalisierung…

Globalisierungsseminar des 10. Jahrgangs Am 04. Februar 2019 begann das Globalisierungsseminar des…

Einschulung

Einschulung…

Einschulung des neuen 5. Jahrgangs Auch in diesem Jahr konnten Frau Gith als Schulleiterin und Her…

Skifahrt

Skifahrt…

Skifahren an der HBG Liebe Schülerinnen und Schüler, einige von euch haben uns bereits schon a…

Schulgarten der HBG

Schulgarten der HBG…

Impressionen aus dem Schulgarten…

„Pädagogik – was ist das eigentlich für ein Fach?“
Wenn Schülerinnen und Schüler aus unteren Jahrgangsstufen das erste Mal hören, dass Pädagogik Bestandteil des Fächerangebots in der Sekundarstufe II ist, haben sie oft nur eine ungefähre Vorstellung von den Themen und Methoden, die im Pädagogikunterricht behandelt werden bzw. zum Einsatz kommen. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die dieses Fach belegen, haben auf die Frage jedoch vielseitige Antworten. Werden die Antworten gebündelt, so kann man das Fach Pädagogik wie folgt beschreiben:

Das Fach Pädagogik an der HBG
Die Schülerinnen und Schüler der HBG wählen seit vielen Jahren das Fach Pädagogik als ihren zukünftigen Grundkurs oder Leistungskurs in der Sekundarstufe II. Zwar werden für das Fach wenige spezielle Kenntnisse vorausgesetzt, doch haben die Schülerinnen und Schüler bereits vielfältige Erfahrungen in erzieherischen Feldern gesammelt, nämlich in Familie, Kindergarten, Schule, Jugendgruppe, in Arbeitsgemeinschaften oder in der Schülervertretung.
 
Womit beschäftigen wir uns inhaltlich im Fach Pädagogik?
Fragen, mit denen wir uns beschäftigen und worauf Pädagogen helfen eine Antwort zu finden
sind unter anderem
  • Was versteht man unter Erziehung und Bildung?
  • Wie wurde ich was ich bin?
  • Wie erzieht man in anderen Kulturen?
  • Welchen Einfluss hat der Lauf der Geschichte auf die Erziehung?
  • Warum sind Menschen gewalttätig?
  • Wie entwickelt sich ein Mensch von der Geburt bis ins hohe Alter?
  • Wie lernt der Mensch?
  • Wo sehe ich mich in der Gesellschaft und wie nimmt die Gesellschaft mich wahr?
 
Diese und weitere Fragen bilden die Arbeitsgrundlage, um die Erziehungswirklichkeit zu erschließen. Hierzu werden erziehungswissenschaftliche Theorien, aber auch Erkenntnisse aus Nachbarwissenschaften wie der Soziologie, Psychologie sowie der Philosophie, Geschichte und Biologie herangezogen. Man darf den Pädagogikunterricht jedoch nicht als schlichte Zusammensetzung unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen verstehen. Vielmehr geht es vor allem darum, die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur menschlichen Entwicklung stets unter eine pädagogische Leitperspektive zu stellen.

In der Einführungsphase (EF) beschäftigen wir uns mit der Klärung von Grundbegriffen und grundlegenden Methoden in den beiden Inhaltsfeldern
  •  „Bildungs- und Erziehungsprozesse“ und „Lernen und Erziehung“.
In der Qualifikationsphase (Q1, Q2) befassen wir uns vertiefend mit den Inhaltsfeldern
  • „Entwicklung, Sozialisation und Erziehung", "Identität", "Werte, Normen und Ziele in Erziehung und Bildung" und "pädagogische Professionalisierung in verschiedenen Institutionen".

Ziele des Faches Pädagogik
Die Ziele im Pädagogikunterricht sind vielfältig und immer lebensnah. Es geht u.a. darum, Grundlagen der Erziehung kennenzulernen, menschliche Entwicklung besser zu verstehen, historische Zusammenhänge von Erziehung und Bildung zu erkennen, Strukturen innerhalb sozialer Lebensformen nachzuvollziehen, aber auch Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit zu fördern und die pädagogische Handlungs- und Urteilsfähigkeit zu trainieren.
 
Wie arbeiten wir im Fach Pädagogik?
Ebenso wie die Inhalte und Ziele des Faches sind auch die Methoden abwechslungsreich. Im Pädagogikunterricht wird theoretisch, aber nach Möglichkeit auch praktisch gearbeitet. Die Themen werden oft in Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Texten erarbeitet wie etwa mit Fallbeispielen, Berichten, wissenschaftlichen Quellen, aber auch mit Bildern, Filmen, Experimenten und Expertenbefragungen oder durch Exkursionen z.B. in anderen Schulformen oder in das Anne-Frank-Haus in Amsterdam. Entsprechend werden unterschiedliche Herangehensweisen an die Materialien geübt, vor allem zur Erschließung, Aufbereitung und strukturierten Umsetzung wie angeleiteten Lernen durch Lehren, aber auch zur Beobachtung und Auswertung des Beobachteten unter fachlichen Perspektiven.

Warum soll ich das Fach Pädagogik wählen?
Zum einen bietet der Pädagogikunterricht die Möglichkeit, einen Ausflug zu sich selbst vorzunehmen: Wie habe ich Erziehung erlebt? Wie ist das aus mir geworden, was ich heute bin? Wie kann ich selbst meine Entwicklung beeinflussen, damit ich ein "gutes" Mitglied der Gesellschaft werden kann? Wie kann ich meine Mitmenschen besser verstehen? Zum anderen liefert der Pädagogikunterricht eine gute fachliche Grundlage für diejenigen, die ein Studium oder eine Ausbildung in einem pädagogischen, sozialen oder psychologischen Berufsfeld anstreben. Ebenso kann es aber auch für unentschiedene Schülerinnen und Schüler ein Anhaltspunkt sein. Zudem ist es auch in allen anderen Berufsfeldern hilfreich, das Verhalten der Mitmenschen und dessen Hintergründe nachzuvollziehen.