Drucken

Aktuelle Informationen aus der HBG

Die Heinrich-Böll-Gesamtschule und das Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, die Stadtteilbibliothek Lütgendortmund und Vanderlande Industries sind ab sofort Bildungspartner: Schulleiterin Mechthild Gith, Simon Koch, Krankenhausleiter des Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund, und Martina Hammerschmidt-Riegert, Leiterin der Stadtteilbibliothek, unterzeichneten die Vereinbarung für jeweils eine Bildungspartnerschaft.

Sie haben das Ziel, den Schülern die Orientierung bei der Berufswahl zu erleichtern und ihre Ausbildungsreife zu verbessern. Zunächst auf ein Jahr angelegt, beinhalten die Bildungspartnerschaften Angebote für Schüler von der 8. bis 10. Jahrgangsstufe sowie der Sekundarstufe II. Dazu gehören Berufsfelderkundungen im Unternehmen oder Betriebspraktika.

Die Unternehmen wollen die Schüler auch im Berufsorientierungsunterricht unterstützen. Auszubildende werden sich den Fragen der Jugendlichen stellen und Informationen zu den verschiedenen Ausbildungswegen aus erster Hand weitergeben.

Während die jungen Menschen so die Möglichkeit für einen optimalen Einstieg ins Berufsleben erhalten, lernen Unternehmen potenzielle Auszubildende frühzeitig kennen.

Copyright Ruhr Nachrichten, Do., 14.09.2017 


HBG erneut Medienscouts NRW-Schule

Bereits zum zweiten Mal konnten Schulen aus dem ganzen Land sich für das Abzeichen der Medienscouts NRW bewerben. Insgesamt vergab die Landesanstalt für Medien das Abzeichen an 106 Schulen, die sich für das Schuljahr 2017/18 nun "Medienscouts NRW-Schule" nennen und mit dem Abzeichen werben dürfen.

Die HBG ist dabei nicht nur eine der Schulen, die die Auszeichnung ein zweites Mal bekommen hat, sondern auch eine von insgesamt nur 21 Gesamtschulen in ganz NRW.

Um das Prüfsiegel zu erhalten, musste die HBG nachweisen, dass Medienkompetenz einen Schwerpunkt in ihrem Schulprogramm bildet und die "Medienscouts" in den Schulalltag integriert sind. Nachweisen konnte die Schule dies u. a., indem die Medienscouts in mindestens zwei verschiedenen Jahrgangsstufen Unterrichtseinheiten, Aktionstage oder Elternabende zum Thema angeboten und mit außerschulischen Partnern wie dem Medienzentrum der Stadt Dortmund und dem Komissariat Vorbeugung zusammengearbeitet haben. Im aktuellen Schuljahr beginnen die Medienscouts zudem mit der Ausbildung weiterer Schülerinnen und Schüler, die in den nächsten Wochen beginnen wird.

Sollten Sie Bedarf an einer Beratung haben, wenden Sie sich gerne an Herrn Gehl, der den Kontakt vermitteln wird.


 

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.