Drucken

Aktuelle Informationen aus der HBG

Die Biochemie des Gehirns live erleben - Oberstufenschüler der HBG absolvieren ein Tagespraktikum am Lehrstuhl für Rezeptorbiochemie der Ruhr-Universität Bochum

Die Biochemie in Nervenzellen ist Untersuchungsgegenstand des Lehrstuhls für Biochemie I – Rezeptorbiochemie von Prof. Dr. Hollmann der Ruhr-Universität Bochum. Mittels modernsten genetischen, elektrophysiologischen und mikroskopischen Methoden untersuchen die Forscher die Funktionsweise von Rezeptoren und Kanalproteinen in Nervenzellen.

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der Heinrich-Böll-Gesamtschule hatten die Gelegenheit, im Rahmen eines Tagespraktikums die Wissenschaftler unter Anleitung von Björn Peters und Dr. Daniel Tapken zu begleiten und selbst mitzuarbeiten, indem sie z.B. DNA-Proben für eine Sequenzierungs-Reaktion vorbereitet und anschließend ausgewertet haben. Zudem erlebten die Schülerinnen und Schüler, wie man Froscheier für elektrophysiologische Untersuchungen gewinnt und selektiert, die Funktionsweisen von Proteinen in Nervenzellen misst und wie eng die zu erlernenden Themen der Oberstufe mit modernen wissenschaftlichen Arbeiten verknüpft sind.

 

Die Schülerinnen der Heinrich-Böll-Gesamtschule (Yasamin A., Lin, B., Christine H., Lara K., Alexandra S., Laura K.) mit Herrn Björn Peters vor dem Sequenzer des Lehrstuhls für Biochemie I der Ruhr-Universität Bochum (Foto: Dr. Thomas Hülsken, HBG).


 

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.